Berichte

Perlen Blaubeurens entdeckt

Welch ein guter Zuspruch an der Stadtführung unserer Ortsgruppe am vergangenen Sonntagnachmittag, 11.2.2018,  im etwas winterlichen Blaubeuren auf der Schwäbischen Alb. Bestens organisiert von Wanderwartin Regine Erb nahmen 30 Personen am gekonnt geführten Stadtrundgang mit dem Thema „Blaubeurer Perlen“ teil und zeigten sich neugierig und erwartungsvoll.

Die schönen mittelalterlichen Fachwerkhäuser im Gerberviertel, die wehrhaften Türmchen  an den Eingangspforten, die schmalen, verwinkelten Gässchen an der Aach, das neu sanierte Spital zeigten eindrucksvoll ihren Charme. Eine weitere Perle konnten die Teilnehmer in der Ausstellung  des Urweltmuseums in Form eines sensationellen archäologischen Fundes, der Venus von Hohle Fels bei Schelklingen, bestaunen. Klosterbesichtigung mit Kreuzgang und wertvollem spätgotischen Hochaltar und ein kurzer Abstecher zum sagenumwobenen und allseits bekannten Blautopf mit dem Neuesten aus der Höhlenforschung schloss nach zwei kurzweiligen Stunden die hochinteressante „Blaubeurer Perlentour“.

hk

 

 Mitgliederversammlung der OG Neuffen des SAV am 2.2.218

Neuffen (pm)  Kürzlich konnte der neue Vorsitzende der Ortsgruppe Neuffen des Schwäbischen Albvereins Heinrich Schnell bei der Mitgliederversammlung im Vereinsraum im Melchior- Jäger-Haus eine große Zahl von Mitgliedern sowie Bürgermeister Matthias Bäcker begrüßen.

Im Rückblick auf das erste Jahr seines Vereinsvorsitzes berichtete Heinrich Schnell über die gute Motivation, über den neuen Schwung und dem Ziel, dass sich der Albverein innovativ verändern muss, will dieser den Anforderungen der Zukunft gerecht werden. Von den herausragenden Veranstaltungen des Vereinsjahres 2017 zählte er neben der Gründung der zweiten Familiengruppe die Teilnahme am Eselshock, am Weihnachtsmarkt und die vielfältigen und aktiven Veranstaltungen der Gruppen mit ihren speziellen Angeboten auf.

Nach der kurzen Ausführung des Schriftführers Thomas Schumm brachte der neue Kassenwart Ralf Vöhringer die gute Jahresbilanz zur Kenntnis, wobei die eingegangenen Spenden wichtige Grundlage bildeten. Die  beiden Kassenprüfer Klaus Walter und Willi Schäfer lobten die einwandfreie Führung der Vereinskasse.

Dass das Wandern immer noch „in“ ist, zeigten die guten Zahlen von Wanderwart Regine Erb. Teilnehmer-

zahlen auf hohem Niveau und ein breites Wanderangebot der Ortsgruppe belegen dies. Insgesamt wurden 23 Wanderungen, 36 Gesundheitswanderungen und 18 Unternehmungen der Feierabendradler gezählt. Bestens entwickelt hat sich auch die rührige Seniorengruppe mit ihren interessanten Angeboten.

Weiterhin viel Aufwand zur Erhaltung des Wanderwegenetzes hat Wegewart Jochen Graß. In seinem Bericht ging er auf die Pflege des zertifizierten Gustav-Ströhmfeldweges, auf die Rundwanderwege und die notwendigen Wegebezeichnungen ein. Als erfolgreich zeigte sich auch die von der Ortsgruppe zusätzlich veranstaltete Heidepflegeaktion unter seiner Leitung.

„Im Jahr 2017 lag der Focus der Familienarbeit auf unseren Jugendlichen“, so Familienwart Andreas Bohner. Neben Eislaufen, Bogenschießen, Lichtenstein, Keltenevent am Heidegraben und Pilzwanderung  boten er und sein Team noch zwei gelungene mehrtägige Erlebnisveranstaltungen auf der Fuchsfarm und am Ifen  für die jungen Familien an.

Internetwart Wolfgang Gutmann berichtete über die wichtige Homepagegestaltung und über bessere Speicherkapazitäten für neue Ideen. Schließlich stellt die Homepage eine wichtige Informationsmöglichkeit für Interessierte dar.

Marco Unyi als neuer Verwalter des Mitgliederwesens startete erfreulich in sein neues Aufgabengebiet mit einem starken Mitgliederzuwachs. Die Ortsgruppe zählt inzwischen 200 Mitglieder.

Seit 1987 begleitet Pressewart und Ehrenvorsitzender Helmut Kling dieses wichtige Amt und stellte seine Arbeit anschaulich dar.

Die von Bürgermeister Matthias Bäcker durchgeführte Entlastung ließ die Zufriedenheit der Mitglieder mit der Arbeit der Verantwortlichen deutlich spüren. Er dankte dem Albverein für die engagierte ehrenamtliche Arbeit. Die noch angesetzte Verabschiedung der neuen Ortsgruppensatzung fand die einstimmige Zustimmung der Mitglieder und ist damit in Kraft gesetzt worden.

Abschließend sprach der Vorsitzende dem Vereinsausschuss und den Mitgliedern besonderen Dank für die gute Vereinsarbeit und für das hervorragende Engagement aus, sowie ein besonderes Lob an Verwaltung und Gemeinderat der Stadt Neuffen.

Die interessante Fotopräsentation des vergangenen Wanderjahres und das gemütliche Beisammensein ließen den Abend harmonisch ausklingen.

 Familienwanderung der neuen Familiengruppe

Im abgelaufenen Jahr ist es uns erfreulicherweise gelungen, eine neue Familiengruppe mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter ins Leben zu rufen. Eine tolle Sache und eine große Chance für junge Eltern mit ihren Sprösslingen in sehr guter Gemeinschaft die faszinierende Natur spielerisch zu erkunden und zu erleben, Freude und Spaß zu haben !

Die beiden Familien Rosenberger und Lindmayer organisieren die Veranstaltungen und sind neben Familienwart Andreas Bohner auch die Ansprechpartner für Fragen und Auskünfte.

Wir treffen uns am Sonntag, 28.01.2018, um 14 Uhr am städtischen Bauhof zur kindgerechten Wandertour, vorbei am interessanten Steinbruch Richtung Kohlberg, streifen   die dortigen Weinberge und den Unteren Wald. Ziel und Ausklang ist dann die Wiese der Familie Rosenberger, wo wir ein Feuer machen und das selbstmitgebrachte Grillgut braten (Verpflegung, Grillstab und Getränke bitte mitbringen).

Wir laden wieder Familien mit Kindern zum Mitwandern, Mitmachen und zum gemeinsamen Erleben herzlich ein. Wir freuen uns auf viele Kinder mit ihren Eltern.

Pfeffertagswanderung gut besucht

Alle Jahre wieder trifft sich die inzwischen große Albvereinsfamilie zur interessanten Pfeffertagswanderung am Neuffener „Nationalfeiertag“. Die Nachmittagswanderung war trotz des wenig einladenden Wetters mit ca. 40 Personen, Jung und Alt, gut besucht. Die ausgewählte Runde auf heimatlicher Flur schloss im gemütlichen Albvereinskeller mit Kaffee und feinem Kuchen in fröhlicher Atmosphäre. Ein herzliches Dankeschön gebührt den Organisatoren Heiner Schnell und Regine Erb für den gelungenen Jahresabschluss.

 

pm_vbkint_spendenaktion_albverein_neuffen-1

 

Volksbank spendet dem Schwäbischen Albverein Neuffen

für verschiedene Investitionen zur Bewältigung der Vereinsarbeit ist die Ortsgruppe in Neuffen auf Spenden angewiesen. Insbesondere die intensive Pflege des Naturschutzgebietes „Neuffener Heide“ erfordert den Einsatz von Kosten intensiveren Geräten. Vor allem die Orchideen-Pracht und die unter Naturschutz stehenden Insekten gilt es durch die regelmäßige ehrenamtliche Tätigkeit zu erhalten und zu schützen. Wir freuen uns über das große ehrenamtliche Engagement, das wir bei unserer Arbeit immer wieder erfahren dürfen und darüber, dass es nach wie vor auch junge Engagierte gibt, die die Verantwortung für eine gemeinschaftliche Aufgabe übernehmen. Gerne kann jeder, der tatkräftig unterstützen möchte, uns bei einem der mehrmals jährlich stattfindenden Pflegeeinsätze helfen. Der Vorsitzende Heinrich Schnell freute sich über die Spende der Volksbank sehr und nahm den Scheck aus den Händen von Rüdiger Bläss entgegen. schn

 

 

Neuffen – Deutschlands schönster Wanderweg

Anfang Oktober 2017 erhielten wir die Anfrage von Silke Schmidt zu einem Wandervorschlag auf unserer schönen Gemarkung. Im Auftrag von „health TV“ stellt die freie Journalistin immer wieder schöne Wanderungen in Deutschland vor. Natürlich nutzten wir vom Schwäbischen Albverein, OG Neuffen die Gunst der Stunde für einen kostenlosen Imagefilm für unsere Region und boten neben einer interessanten Route auch die Wanderführung in Person von Regine Erb an. Neuffen wird hier zusammen mit dem schönsten Wanderweg Deutschlands (2017), dem Wasserfallsteig in Bad Urach, gebracht und zeigt schöne Ein- und Ausblicke unserer Heimat und Kultur. Wir wünschen viel Spaß beim Betrachten (einfach nachfolgenden Link anklicken).

https://www.healthtv.de/c_eur/de/show/reportage/wandern-in-der-schwaebischen-alb-3708030393/wandern-auf-der-schwaebischen-alb

Erfolgreiche Teilnahme am WeihnachtsmarktDer Neuffener Weihnachtsmarkt hat auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl von Besucher angelockt dank der guten Vorarbeit der Organisatoren des Stadt- und Kulturrings und der Stadt.

Viele Neuffener Mitbürger und auch viele auswärtige Gäste haben unseren wunderschön geschmückten Keller besucht und die sehr gut schmeckenden Maultaschen, die feine Gemüsesuppe, die Kartoffelspieße unsere Jugendgruppe  und die vielfältigen selbstgebackenen Kuchen genussvoll verzehrt und waren voll des Lobes.

Dass dies alles rundum gelungen ist, verdanken wir unserem ausgezeichneten Organisationsteam, den tollen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unseres Albvereins sowie den zahlreichen Kuchenspendern. Ohne diese gute Zusammenarbeit und ohne die Begeisterung wäre dieses erfolgreiche Wirken nicht möglich.

Herzlichen Dank dafür !

 

Vorstandschaft und Vereinsausschuss
Heide-Pflegeaktion erfolgreich

Dem kalten und windigen Wetter getrotzt und mit 15 Erwachsenen und 4 Kindern nützliche und fleißige Pflegearbeit am Naturdenkmal Neuffener Heide auf heimatlichem Boden verrichtet, so war die Bilanz des Einsatzes der OG Neuffen des SAV am vergangenen Samstagmorgen unter Leitung von Jochen Graß.

Der Pflegetrupp des Albvereins hatte schon Tage vorher allerhand üppig gewachsenes Gebüsch am oberen Rand des letzten Weinberges fachmännisch abgeholzt und zur Beseitigung vorbereitet. Riesige Mengen Gestrüpp und Gehölz wurden von den ehrenamtlichen Helfern zerkleinert zu den eingerichteten Feuerstellen gezogen und getragen. Das mühevolle und erfolgreiche Arbeiten endete dann mit einem gemeinsamen und verdienten Mittagessen. Nun wartet schon wegen des großen Materialanfalls eine weitere Aktion auf viele Helfer.

hk